terms and conditions

Allgemeine Geschäftsbedingungen

§1 Geltungsbereich

1.1. Diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen (im Folgenden „AGB“) regeln den Verkauf und die Nutzung von Tickets für die jeweilige auf den Tickets ersichtliche Ausgabe der morph Veranstaltungsreihe (im Folgenden „Veranstaltung“) über einen verlinkten bzw. eingebundenen Ticketshop eines Drittanbieters auf der Webseite www.morph.city (im Folgenden „Webseite“).
1.2. Der Vertrag über den Kauf und die Nutzung des Tickets kommt zwischen dem Ticketkäufer und dem Veranstalter Vinzenz Hasenöhrl, Dahlemer Weg 115, 14167 Berlin (im Folgenden „Veranstalter“) zustande.
1.3. Die zwischen dem Ticketkäufer und dem Veranstalter getroffenen Vereinbarungen ergeben sich ausschließlich aus den vorliegenden AGB. Allgemeine Geschäftsbedingungen vom Ticketkäufer gelten nicht. Sie finden auch dann keine Anwendung, wenn der Veranstalter der Einbeziehung nicht ausdrücklich widerspricht. Die Vertragssprache ist deutsch.
1.4. Sie sind zum Ausdruck der AGB berechtigt.

§2 Tickets

2.1 Der Veranstalter verkauft Ihnen über den Onlinedienst eines Drittanbieters Tickets, die Sie zum Besuch der jeweiligen, eindeutig auf den Tickets ersichtlichen Veranstaltung berechtigen.
2.2 Die Tickets sind ausschließlich in digitaler Form erhältlich und müssen beim Betreten des Veranstaltungsbereichs vorgezeigt bzw. die zugehörigen QR-Codes seitens des Veranstalters gescanned werden, bevor eine eindeutige Eintrittserlaubnis ausgesprochen werden kann.
2.3 Die Tickets haben Gültigkeit für den auf dem Ticket angegebenen Zeitraum. Das Ticket verliert nach Abschluss der Veranstaltung seine Gültigkeit.
2.4 Die Veranstaltung beginnt am 03.08.2024 um 20:00 Uhr und endet am 04.08.2024 um 04:00 Uhr.
2.5 Eine Ticketrücknahme (Tausch oder Rückkauf) ist – mit Ausnahme einer vollständigen Absage durch den Veranstalter – nicht möglich.
2.6 Es ist grundsätzlich untersagt, die bereits erworbene Eintrittskarte gewerblich weiterzuverkaufen. Die Tickets dürfen auch privat nicht zu einem höheren Preis als dem aufgedruckten Ticketpreis zzgl. nachgewiesener Gebühren veräußert werden. Auch eine Verwendung zu Verlosungszwecken und/oder zur Durchführung von Gewinnspielen ist ohne vorherige ausdrückliche schriftliche Zustimmung des Veranstalters untersagt. Bei privatem Weiterverkauf bzw. privater Weitergabe eines Tickets tritt der Dritte bei Erhalt der Eintrittskarte unter Übernahme sämtlicher Rechte und Pflichten in den Veranstaltungsvertrag ein. Bei einem etwaigen Weiterverkauf eines erworbenen Tickets darf der Verkaufspreis den Nennwert des Tickets zzgl. Gebühren nicht übersteigen. Ein Verstoß führt zum entschädigungslosen Verlust der Eintrittsberechtigung.

§3 Vertragsschluss

3.1 Sie können die Tickets ausschließlich online auf der Webseite bestellen.
3.2 Für die Bestellung sind einige Pflichtangaben (z.B. Name, Anschrift, Mobilnummer, E- Mail-Adresse) notwendig (im Folgenden „Stammdaten“). Der Ticketkäufer versichert, dass die Stammdaten zutreffend sind und keine Daten von Dritten angeben wurden.
3.3 Ein verbindliches Angebot auf Abschluss eines Vertrages über den Kauf und die Nutzung eines Tickets gibt der Ticketkäufer erst durch das Anklicken des Buttons „Bestellung abschicken“ ab. Damit bestätigt der Ticketkäufer auch die AGB. Zuvor werden Art und Anzahl der vom Ticketkäufer ausgewählten Tickets sowie die entsprechenden Stammdaten auf einer Übersicht angezeigt. Mit Hilfe von Änderungsbuttons können die Angaben korrigiert werden.
3.4 Der Veranstalter bestätigt die Ticketbuchungen per E-Mail. Erst mit der Bestellbestätigung kommt ein verbindlicher Vertrag zwischen dem Ticketkäufer und dem Veranstalter zustande. Die Bestellbestätigung wird von dem Veranstalter nicht gespeichert und ist für den Ticketkäufer auf der Webseite nicht noch einmal einsehbar und abrufbar.

§4 Ticketversand

4.1 Das Ticket erhalten Sie mit der Bestellbestätigung als Online-Ticket. Ein postalischer Versand von Tickets ist nicht möglich.

§5 Preise und Zahlung

5.1 Alle angegebenen Preise enthalten die gesetzliche Umsatzsteuer.
5.2 Die Zahlung erfolgt online über PayPal, Sofortüberweisung oder Kreditkarte. Am Tag der Veranstaltung werden auch Abendkasse-Tickets vor Ort verkauft, die entweder bar oder via PayPal bezahlt werden können.

§6 Gewährleistung

Es gelten die gesetzlichen Gewährleistungsrechte.

§7 Veranstaltungsort

7.1 Der Veranstalter behält sich das Recht vor, die Veranstaltung örtlich und/oder terminlich zu verlegen. Ebenso behält er sich das Recht vor, das Programm zu ändern. Absagen oder Änderungen werden durch den Veranstalter so früh wie möglich bekannt gegeben. Änderungen während der Veranstaltung werden durch Veröffentlichung auf der Instagram-Seite @morph.city bekannt gegeben. Hieraus können seitens des Veranstaltungsbesuchers keine Ansprüche jedweder Art abgeleitet werden.
7.2 Die Mitnahme von Gegenständen wie Waffen aller Art, Fackeln, Pyrotechnik oder sonstige gefährliche Gegenstände, wie z.B. auch Glasflaschen (aufgrund der Schnittgefahr durch Scherben) in den Veranstaltungsort ist untersagt.
7.3 Der Sicherheitsdienst ist berechtigt, vor Betreten des Veranstaltungsortes eine Leibesvisitation und Taschenkontrolle vorzunehmen. Der Besucher erklärt sich mit Ticketkauf damit einverstanden.
7.4 Die Mitnahme von Bild- und Tonaufnahmegeräten zu kommerziellen Zwecken in den Veranstaltungsort ist grundsätzlich nicht gestattet. Der Veranstalter kann Veranstaltungsbesuchern, die solche Geräte mitführen, den Eintritt zum Veranstaltungsgelände verweigern oder derartige Geräte bis zum Verlassen des Veranstaltungsgeländes einziehen. Ton-, Foto- oder Videoaufnahmen, außer für ausschließlich private Nutzung, sind grundsätzlich untersagt. Zuwiderhandlungen werden zivil- und strafrechtlich verfolgt.
7.5 Der Veranstalter und seine Erfüllungsgehilfen üben am Veranstaltungsort das Hausrecht aus. Den Anweisungen des Aufsichtspersonals ist uneingeschränkt Folge zu leisten. Veranstaltungsbesucher, die sich wiederholt nicht an die Veranstaltungsordnung und/oder an die Anweisungen des Sicherheitspersonals oder sonstiger Erfüllungsgehilfen des Veranstalters halten, können vom Veranstaltungsort verwiesen werden. Bei Verstößen gegen gesetzliche Vorschriften kann ebenfalls ein Verweis vom Veranstaltungsort erfolgen. Es steht dem Veranstalter frei, bei groben Verstößen gegen die Veranstaltungsordnung und/oder gesetzliche Vorschriften einen dauerhaften Platzverweis zu erteilen. Im Falle des schuldhaften Verweises vom Veranstaltungsgelände sind die Rückvergütung des Eintrittspreises und Schadensersatz ausgeschlossen, soweit der Veranstalter oder seine Erfüllungsgehilfen nicht selbst grob fahrlässig oder vorsätzlich gehandelt haben.
7.6 Das Verteilen von Werbematerial sowie das Anbringen von Plakaten oder Stickern ist am gesamten Veranstaltungsort nicht gestattet und kann zum Ausschluss von der Veranstaltung führen.
7.7 Alle Veranstaltungsbesucher haften für durch ihr Verhalten entstandene Schäden.
7.8 Im Rahmen der Veranstaltung kann es zu erhöhten Lärmpegeln kommen. Der Veranstalter und das Fachpersonal trifft die notwendige Vorsorge, um dauerhafte Hör- oder Gesundheitsschäden der Veranstaltungsbesucher zu vermeiden. Dennoch wird den Veranstaltungsbesuchern zum Schutz vor etwaigen Hör- oder Gesundheitsschäden der Einsatz von Gehörschutz empfohlen. Der Besuch der Veranstaltung erfolgt daher auf eigene Gefahr. Eine Haftung vom Veranstalter für auftretende Hör- oder Gesundheitsschäden aufgrund mangelnder Vorsorge ist daher ausgeschlossen, es sei denn der Veranstalter handelt grob fahrlässig oder mit Vorsatz.
7.9 Bei der Veranstaltung kann es zum Einsatz von Stroboskopeffekten und anderen Lichtquellen kommen, die unter Umständen epileptische Anfälle auslösen können. Epileptiker oder epilepsiegefährdete Personen sollten sich von Bereichen, in denen diese Lichtquellen eingesetzt werden, fernhalten. Das Betreten dieser Bereiche erfolgt auf eigene Gefahr.
7.10 Der Veranstalter haftet nicht für verloren gegangene, beschädigte oder gestohlene Gegenstände.
7.11 Sämtliche gewerbsmäßige Handlungen am Veranstaltungsort bedürfen der vorherigen schriftlichen Zustimmung des Veranstalters.
7.12 Das Überschreiten von Absperrungen am Veranstaltungsort ist untersagt. Ein solches Fehlverhalten kann zum Ausschluss von der Veranstaltung führen.
7.13 Jugendschutz: Auf dem Veranstaltungsgelände gelten die Bestimmungen des Gesetzes zum Schutz der Jugend in der Öffentlichkeit. Kinder und Jugendliche bis einschließlich 17 Jahren haben keinen Zutritt. Nur die Begleitung eines Erziehungsberechtigten berechtigt zum Eintritt unter 18 Jahren.
7.14 Tiere dürfen nicht auf das Veranstaltungsgelände mitgeführt werden.
7.15 Mit dem Betreten des Veranstaltungsortes willigt der Veranstaltungsbesucher unwiderruflich in die unentgeltliche Verwendung seines Bildnisses und seiner Stimme für Bild- und Tonaufnahmen, die vom Veranstalter oder deren Erfüllungsgehilfen in Zusammenhang mit der Veranstaltung erstellt werden, sowie deren anschließenden Verwertung in allen gegenwärtigen und zukünftigen Medien ein.
7.16 Der Veranstalter hält keine Garderobe oder sonstige Aufbewahrungsmöglichkeiten vor.

§8 Haftung

8.1 Der Veranstalter haftet für Schäden unbeschränkt, soweit die Schadensursache auf einer vorsätzlichen oder grob fahrlässigen Pflichtverletzung des Veranstalters, eines gesetzlichen Vertreters oder Erfüllungsgehilfen beruht. Für fahrlässiges Verhalten haftet der Veranstalter nur bei Verletzung einer Pflicht, deren Erfüllung für die Erreichung des Vertrages zweckwesentlich ist und auf deren Einhaltung der Vertragspartner regelmäßig vertrauen darf (Kardinalpflicht), soweit der Veranstalter nach den bei Vertragsschluss bekannten Umständen typischerweise mit den verursachten Schäden rechnen musste. Im Übrigen ist die Haftung des Veranstalters – auch für Erfüllungs- und Verrichtungsgehilfen – ausgeschlossen.
8.2 Die in Ziffer 8.1 vorgesehenen Haftungsausschlüsse und -begrenzungen gelten nicht bei der Verletzung von Leben, Gesundheit oder Körper, für einen Mangel nach Übernahme einer Garantie für die Beschaffenheit des Produktes sowie für arglistig verschwiegene Mängel.
8.3 Die Haftung nach dem Produkthaftungsgesetz bleibt ebenso unberührt wie etwaige gesetzliche Haftungsprivilegierungen zugunsten des Veranstalters, z.B. nach §§ 7 - 10 TMG.
8.4 Aus baulichen oder organisatorischen Gründen können einzelne Ausstellungsteile geschlossen oder bestimmte Exponate unzugänglich sein. Dies berechtigt nicht zu einer Minderung des Entgelts. Weitergehende Schadenersatzansprüche sind in diesen Fällen ausgeschlossen.

§9 Datenschutz

Der Veranstalter verarbeitet die personenbezogene Daten des Ticketkäufers unter Einhaltung der gesetzlichen Datenschutzbestimmungen. Die Daten werden nur in dem für das Vertragsverhältnis erforderlichen Umfang im automatisierten Verfahren erhoben, verarbeitet und genutzt. Der Veranstalter darf diese Daten an mit der Durchführung des Vertrages beauftragte Dritte übermitteln, soweit dies für die Vertragserfüllung notwendig ist.

§10 Kontaktaufnahme

Wenn Sie Fragen haben, kontaktieren Sie uns bitte unter: info@morph.city

§11 Schlussbestimmungen

11.1 Der Veranstalter behält sich vor, diese AGB jederzeit ohne Angabe von Gründen zu ändern. Für bereits aufgegebene Buchungen/Bestellungen gelten solche Änderungen nicht.
11.2 Sollten einzelne Regelungen nichtig oder unwirksam sein oder werden, so wird hierdurch die Gültigkeit des Vertrages im Übrigen nicht berührt.
11.3 Vorbehaltlich zwingender Vorschriften des Verbraucherschutzrechts gilt das Recht der Bundesrepublik Deutschland. Die Anwendung des UN-Kaufrechts ist ausgeschlossen. Erfüllungsort für Lieferung, Leistung und Zahlung ist Berlin. Der Gerichtsstand für Streitigkeiten mit Kaufleuten, juristischen Personen des öffentlichen Rechts und öffentlich-rechtlichen Sondervermögen sowie Personen, die ihren Wohnsitz oder gewöhnlichen Aufenthaltsort im Ausland haben, ist Berlin.